Buschhuhn

Alectura lathami, Australian brushturkey

Das Bushhuhn ist an der gesamten australischen Ostküste von Sidney bis Queensland verbreitet und gehört dort zu den auffälligsten und häufigsten Vogelarten. Die Vögel zeigen wenig scheu und sind in oft in innerstädtischen Parkanlagen anzutreffen.

Bildergalerie

Das Buschhuhn gehört zu den wenigen Hühnervögeln, die ihre Eier in großen Bruthügeln ausbrüten lassen. Die Hügel werden allein von den Männchen zusammengescharrt. Nach dem Schlupf der Küken betreiben die Elternvögel keine weitere Brutpflege mehr. Die Küken sind nach dem Schlupf auf sich allein gestellt und werden von den Elternvögel weder gefüttert noch geführt.

fotografisches

Das Bushhuhn ist ein Kulturfolger, der oft in parkähnlichen Anlagen anzutreffen ist. Die hier gezeigten Bildern sind im Kingfisher Park Birdwatchers Lodge, im Cassowary House und im botanischen Garten von Cairns entstanden.

Rufe und Gesang

Die Rufe des Buschhuhns sind nicht sehr markant. Nur das Männchen gibt zur Revierabgrenzung oder gegenüber rivalisierenden Männchen einen tiefen ein oder zweisilbigen Ruf von sich.

Reviergesang des Männchen

Quellen und Links