Gänsevögel

Entenvögel

Die Entenvögel sind die artenreichste Familie innerhalb der Gänsevögel. Ähnlich wie die Hühnervögel bestehen zu dieser Gruppe zahlreiche Wechselbeziehungen zum Menschen. Fünf Arten der Entenvögel wurden domestiziert: Graugans, Stockente, Schwanengans, Moschusente und Nilgans. Die Nilgans kommt heute nur noch in der Wildform vor.  

Pfeifgänse

Sichelpfeifgans (Dendrocygna eytoni) - Plumed whistling duck
Sichelpfeifgans

Schwäne

Höckerschwan
Höckerschwan

Meergänse

Kanadagans
Kanadagans

Feldgänse

Blässgans
Blässgans

Halbgänse

Brandgans
Brandgans

Ruderenten

Schwarzkopfruderente Oxyura jamaicensis
Schwarzkopfruderente


Gründelenten

Stockente
Stockente

Tauchenten

Reiherente,  Aythya fuligula, Tufted Duck
Reiherente

Meerenten/Säger

Eiderente
Eiderente

Malacorhynchini

Rosenohrente (Malacorhynchus membranaceus) - Pink-eared duck
Rosenohrente

Mergellus


Spaltfußgänse

Die Splatfußgans ist die einzige Art der Familie der Spaltfußgänse. Eingeordnet wird sie wegen ihrer typischen Schnabelform als Gänsevogel. Die Unterschiede zu den anderen Taxa sind aber so groß, dass sie als einziger Vertreter einer eigenständigen Familie innerhalb der Gänsevögel geführt wird. Morphologische Merkmale lassen darauf schließen, dass die Spaltfußgans ein lebendes Fossil ist. Ein Vertreter einer sehr alten Vogelfamilie, die sich noch vor dem großen Artensterben am Ende der Kreidezeit entwickel hat.

Spaltfußgans (Anseranas semipalmata) - Magpie goose
Spaltfußgans
Verbreitung
Verbreitung

Wehrvögel

Die Familie der Wehrvögel sind südamerikanische Gänsevögel, die in drei Arten vorkommen. Mit ihrer truthahnartigen Gestalt, dem hühnerartigen Schnabel und den nur partiell ausgebildeten Schwimmhäuten, unterscheiden sie sich stark von den anderen Gänsevögeln.

Das eigentümliche Muskelsystem und Knochenbau, die befiederte Bürzeldrüse, das dichte Dunenkleid und das Fehlen des Brutflecks rechtfertigen jedoch die Einordnung zu den Gänsevögeln.

Halsband-Wehrvogel
Halsband-Wehrvogel
Karte zur Verbreitung der Wehrvögel
Verbreitung

Quelle und Links

  • Carboneras, C. (2019). Screamers (Anhimidae). In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from https://www.hbw.com/node/52209 on 30 March 2019).
  • (2019). Magpie Goose (Anseranatidae). In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from https://www.hbw.com/node/467066 on 30 March 2019).
  • Karte: San Jose, 1 April 2007, adapted by Chumwa, 6 May 2008 [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
  • Wikipedia contributors. (2019, March 14). Magpie goose. In Wikipedia, The Free Encyclopedia. Retrieved 05:32, March 30, 2019, from https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Magpie_goose&oldid=887792582
  • Seite „Gänsevögel“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 6. Januar 2019, 15:49 UTC. (Abgerufen: 30. März 2019, 05:33 UTC)